Natur in Not

im Kreis Dithmarschen

 

Habichtfangkorb

 

                                                              Foto: U. Robitzky

 

Es gibt neben der abgebildeten Art des Habichtfangkorbes weitere Bauarten. Der hier abgebildete Habichtfangkorb oder Greifvogelfang fängt die Greifvögel, insbesondere Habichte, lebend. Vögel, die geschützt sind, könnten bei vorschriftsmäßiger Anwendung wieder frei gelassen werden. Der Greifvogelfang steht am Boden an einer Deckung und ist mit einer Taube beködert. Der auf die Taube jagende Greifvogel löst die Sicherung des hochgestellten Deckels und verfängt sich im Korb.

Dieser Fallentyp ist doppelt tierquälerisch, denn neben dem Stress für den Greifvogel muss die Taube über Stunden hinweg mit dem "ärgsten Feind" auf engstem Raum verbringen.

http://www.komitee.de/content/aktionen-und-projekte/deutschland/greifvogelverfolgung/aktuell/gericht-verurteilt-taubenzuechter

http://www.komitee.de/content/presse/pressemeldungen-2012/leipzig-illegale-greifvogelfalle-entdeckt-und-sichergestellt

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/SACHSEN/Jagd-auf-Greifvogel-Haescher-artikel7893175-1.php

http://www.rundschau-online.de/servlet/OriginalContentServer?pagename=ksta/ksArtikel/Druckfassung&aid=1229432322429

 

 

Fundorte Protokoll Rechtliches

 

 

zurück